Woran zweifelst du?

von (Kommentare: 0)

In unserem Alltag erleben wir oft Situationen, die uns regelrecht verzweifeln lassen. Ob es unangenehme Streitigkeiten mit der Familie sind, mit anderen Menschen, Konflikte bei der Arbeit oder in Partnerschaften, in solchen Situationen entsteht in uns oft ein Gefühl der Machtlosigkeit. Wiederholen sich solche Umstände, werden wir Mutlos und Träge. Man steht vielleicht kurz davor aufzugeben. Aber wie kann man entgegenwirken und wieder Hoffnung schöpfen?

Als erstes geht es natürlich grob darum zu erkennen, welche Situationen dich immer wieder zur Verzweiflung bringen und was es mit dir wirklich macht. Welche Gefühle löst es bei dir aus? Erkennst du widerkehrende Muster aus deiner Vergangenheit/Kindheit? Das Wort Verzweiflung beinhaltet ja das Wort „Zweifel“. Woran zweifelst du in solchen Momenten? Wo glaubst du nicht daran, dass du etwas schaffst oder etwas verändern kannst. Wie würdest du denn gerne solche Situationen im Alltag erleben?

Solche und weitere Fragen sind Bestandteile meiner Coachings, in denen es darum geht, dass du für dich Klarheit schaffst, warum dich etwas zweifeln lässt oder du diese Ohnmacht spürst. Durch das Betrachten von solchen misslichen Situationen entsteht eine innere Ordnung und Klarheit. Daraus schöpfen wir Mut und Kraft. Aus der wir wiederum Potentiale freilegen, die dich deinen Alltag anders wahrnehmen lassen.

Ziel ist also, durch genaues Betrachten die Verstrickungen zu erkennen, neu zu ordnen und für sich neue Wege zu definieren.

So dass du aus dem Gefühl der Machtlosigkeit herauskommst und deine innere Kraft wieder entdecken darfst.

Kennst du solche verzweifelten Momente, wo du dir Klarheit und Veränderung wünschst? Gerne unterstütze ich dich mit meinen Coachings auf deinem Weg. Ich freue mich auf dich.

 

 

Inspirierende Grüsse
Sarah

files/vision/img/freesoul_logo.png

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.